Was gilt es beim Stromanbieter-Wechsel zu beachten?

Strom Schalter

Die Strompreise steigen und steigen, und das fast bei allen Stromanbietern. Schuld sind nicht immer nur die wirtschaftliche Lage oder der Marktpreis, viele Anbieter versuchen auch mit künstlich erhöhten Strompreisen Profit zu schlagen. Es kommt daher nicht selten vor, dass man daran denkt, den Stromanbieter zu wechseln. Das ist keine Entscheidung, die man unüberlegt treffen sollte, denn es können daraus im Ernstfall auch Nachteile entstehen. Am besten ist es, man vergleicht vor dem Strom wechseln diverse Anbieter miteinander und liest sich eventuelle nützliche Tipps durch, dann kann man den höchstmöglichen Profit aus einem Wechseln erlangen.

Es kommt inzwischen recht häufig vor, dass Verbraucher ihren Stromanbieter wechseln wollen. Sie haben dazu im Zuge der Wettbewerbsfreiheit ihr gutes Recht und in den meisten Fällen gestaltet sich der Wechsel nicht besonders kompliziert. Es gibt zwar vier Hauptanbieter, welche den Strommarkt mehr oder weniger kontrollieren, aber man kann sich auch für einen der kleineren Konkurrenten entscheiden, denn sie bieten oft billigere Strompreise, um sich behaupten zu können. Am einfachsten gestaltet sich der Prozess, wenn man sich an eine Art Agent wendet, der soz. als Zwischeninstanz fungiert. Man gibt an, dass man den Strom wechseln möchte und der Agent schlägt verschiedene neue Anbieter vor und arbeitet mit einem durch, welcher sich rentieren würde. Dabei werden die Vorteile und Nachteile sowie eventuelle Bedingungen oder Sonderaktionen berücksichtigt. Sodann meldet der Agent einen beim neuen Anbieter an, welcher dem alten Anbieter kündigt. Dieser schickt dem Verbraucher eine Schlussabrechnung und von da ab zahlt dieser die neuen Preise beim neuen Anbieter. Die Stromversorgung stockt dabei zu keinem Zeitpunkt. Der neue Anbieter meldet den Verbraucher beim Netzbetreiber um, ohne dass man sich selbst darum kümmern muss.

Selbstverständlich kann man auch ohne Hilfe einer vermittelnden Instanz den Stromanbieter wechseln. Man sollte dann selbst Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Anbietern ziehen und bestenfalls auch einen speziellen Stromrechner, wie man ihn im Internet finden kann, verwenden. So weiß man, ob sich ein Wechsel lohnt, und wenn ja, in welcher Hinsicht.

Bildquelle: aboutpixel.de / Hauptschalter © Bernd Boscolo